Symbolbild: Tiertransport

Symbolbild: Tiertransport

Anfrage: Tiertransport innerhalb der EU

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Paul Knoblach der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 07.09.2020

inklusive

Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz vom 13.10.2020 [kursiv dargestellt]

Tiertransport innerhalb der EU

Ich frage die Staatsregierung:

    1. An welche Bestimmungsorte gingen die 156 Rinder, die im Jahr 2019 aus dem Landkreis Miesbach in die Slowakei transportiert wurden (entsprechend der Auflistung in der Anfrage der Abgeordneten Gisela Sengl zum Plenum am 01.04.2020)?
      Die 156 Rinder, die im Jahr 2019 aus dem Landkreis Miesbach in die Slowakei transportiert wurden, gingen nach Auskunft der zuständigen Behörde vor Ort an folgende Bestimmungsorte:
      – Bakova Jama, 96221 Lieskovec
      – Ulica Mojzesova 726, 98552 Divín
      – Farma Ratka, 98601 Ratka
      -Hajska 972/20, 97242 Lekota pod Vtácnikom
    2. An welche Bestimmungsorte gingen die 370 Rinder, die im Jahr 2019 aus Straubing Stadt nach Ungarn transportiert wurden?
      Die 370 Rinder, die im Jahr 2019 aus Straubing Stadt nach Ungarn transportiert wurden, gingen nach Auskunft der zuständigen Behörde vor Ort an folgende Bestimmungsorte:
      – Agrota-2L Kft., 5061 Tiszasüly,
      – Rózsadomb 5/A, 7186 Aparhant
    3. An wie viele unterschiedliche Bestimmungsorte gingen die 370 Rinder, die im Jahr 2019 aus Straubing Stadt nach Ungarn transportiert wurden?
      Siehe Antwort zu Frage 1B.
    1. Welche Sammelstellen für den Transport von Rindern in Ungarn sind der Staatsregierung bekannt?
      Die Liste der in Ungarn zugelassenen Sammelstellen ist unter https://portal.ne-bih.gov.hu/documents/10182/429739/assembly_centres_2018_08_22..pdf/f6194984-d333-9662-67bc-3ca73f61b654 veröffentlicht.
    2. Welche Sammelstellen für den Transport von Rindern in der Slowakei sind der Staatsregierung bekannt?
      Die Liste der in der Slowakei zugelassenen Sammelstellen ist unter https://www.svps.sk/zvierata/Zoznamy_schvalene.asp?cmd=resetall&Zoz-namy=ostatne&Sekcia=30&Cinnost=ACEN&Podsekcia=0 veröffentlicht.
    3. Inwiefern kann ein Weitertransport nach Endabfertigung zu einer Sammelstelle von der bayerischen Staatsregierung eingesehen werden?
      Der Bayerischen Staatsregierung liegen keine Einsichtsmöglichkeiten über den weiteren Verbleib der Rinder nach Ankunft an der Sammelstelle in einem anderen Mitgliedstaat vor.
    1. In welcher Form besteht ein Austausch zwischen der Staatsregierung und Ministerien oder Behörden in der Slowakei betreffend Rindertransporte aus Bayern in EU-Drittstaaten (bitte die Frequenz dieses Austauschs mit angeben)?
    2. In welcher Form besteht ein Austausch zwischen der Staatsregierung und Ministerien oder Behörden in Ungarn betreffend Rindertransporte aus Bayern in EU-Drittstaaten (bitte die Frequenz des Austauschs mit angeben)?
      Die Fragen 3 A und B werden zusammen beantwortet:
      Die Außenvertretung im Veterinärbereich liegt beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
    3. Hat die Staatsregierung die bayerischen Rinderzuchtverbände, welche auf ihren Internetseiten im Jahr 2020 noch immer für den Export in Länder der Negativ-Liste werben, darauf hingewiesen, dass beim Transport in diese Länder erhebliche Zweifel bestehen, dass deutsche Tierschutzstandards durchgehend beim Transport bis zum Zielort der Tiere eingehalten werden?
      Ja.
    1. In welcher Form hat die Staatsregierung Zugang zu den Daten der HI-Tier Datenbank?
      Die Bayerische Staatsregierung verfügt über Leserechte in der HIT-Datenbank.
    2. In welcher Form werden diese Daten genutzt?
      Die Daten werden im Rahmen der Dienstaufgaben genutzt.
    3. Inwiefern werden Tiertransporte in der HI-Tier Datenbank dokumentiert?
      Die Dokumentation von Tiertransporten ist nicht Zweck der HIT-Datenbank.
    1. Inwiefern ist bei der Abfertigung von Tiertransporten in die EU sowie in EU-Drittstaaten ersichtlich, ob der Bestimmungsort eine Sammelstelle ist?
      Beim innergemeinschaftlichen Verbringen von Rindern ist im Veterinärzertifikat der Bestimmungsort unter Angabe der Art des Bestimmungsortes (z. B. Sammelstelle oder Haltungsbetrieb) anzugeben. Beim Export in Drittländer liegen diese Informationen nicht vor.
    2. Wie gestaltet sich die Abfertigung zu Sammelstellen?
      Das Vorgehen bei der Abfertigung von Tiertransporten ist im bayerischen QM-System festgelegt. Danach sind die tierschutz- und tierseuchenrechtlichen Anforderungen zu überprüfen und in der unionsrechtlich vorgegebenen Tiergesundheitsbescheinigung zu bestätigen. Die Einhaltung der EU-rechtlichen Vorgaben am Bestimmungsort obliegt den dort zuständigen Behörden.
    3. Wie viele Rindertransporte wurden zwischen 2015 und 2020 aus Bayern zu Sammelstellen abgefertigt (bitte aufschlüsseln in: Zielland, Sammelstelle, Zucht-/Masttier, Stückzahl)?

      Anzahl der Rindertransporte (01.01.2015 – einschließlich 31.08.2020)
      Anzahl Transporte Zielland Sammelstelle Zucht/Mast Anzahl
      3 Ungarn Trade Farm Kft, Zucht 130
      17 Slowakei SEVITA S.r.o.,Štefániková 726/4, Senica Zucht 482
      1 Slowakei UNIVEX-V S.r.o. Zucht 30
      14 Ungarn PERESI-FARM Kft., Jász-berény Zucht 484
      1 Ungarn Göttche Viktor, Csertö Zucht 31
      10 Ungarn CSETIN FARM KFT, Pely Zucht 302
    1. Wie oft wurden im Zeitraum von 2015 bis 2020 in der Praxis die TRACES Daten von Veterinärämtern eingefordert und überprüft (bitte aufschlüsseln nach Zielland, Tierart, Stückzahl)?
    2. Auf welcher Basis entscheiden Veterinärämter welche TRACES Daten eingefordert und überprüft werden?
      Die Fragen 6 A und B werden zusammen beantwortet:
      Hierzu liegen der Bayerischen Staatsregierung keine Informationen vor.
    3. Ist eine Abfrage der TRACES Daten auch über die abgefertigte Strecke hinaus möglich?
      Eine Abfrage der TRACES-Daten über die abgefertigte Strecke hinaus ist nicht möglich.
    1. Wie haben sich die Transportbewegungen zwischen 2015 und 2020 verändert (bitte aufschlüsseln nach abfertigender Behörde und Bestimmungsort)?
    2. u welchem Zweck wurden Rinder in den Jahren zwischen 2015 und 2020 in die Slowakei und Ungarn transportiert (bitte aufschlüsseln nach Zucht/Mast, Stückzahl, Zielort)?
      Die Fragen 7 A und B werden gemeinsam beantwortet:

      Verbringungen in die Slowakei (01.01.2015 – einschließlich 31.08.2020)
      Abfertigende Behörde Jahr Bestimmungsort/Zielort Anzahl Transporte Stückzahl Zucht/Mast
      Altötting 2015 Senohrad 1 1 Z
      2018 Malé Ripňany 1 1 Z
      Amberg-Sulzbach 2017 Šaštín – Stráže 1 30 Z
      2018 Gabčíkovo 1 33 Z
      Ansbach 2018 Gabčíkovo 3 99 Z
      Augsburg 2017 Prietrž 1 30 Z
      Šaštín – Stráže 8 221 Z
      2018 Breznica 1 30 Z
      Šaštín – Stráže 8 231 Z
      Bayreuth, Stadt 2015 Šuňava 1 31 Z
      2019 Ratka 3 111 Z
      Divín 2 99 Z
      Deggendorf 2018 Salka 1 1 Z
      Dillingen 2017 Zolná 2 52 Z
      2018 Gabčíkovo 2 64 Z
      Ingolstadt 2017 Zolná 3 91 Z
      2018 Klokoč 1 33 Z
      Gabčíkovo 1 18 Z
      Zolná 1 18 Z
      Kitzingen 2018 Klokoč 2 65 Z
      Landshut 2018 Gabčíkovo 3 98 Z
      Klokoč 1 54 Z
      Miesbach 2019 Ráztočno 1 1 Z
      Divín 1 30 Z
      Lieskovec 1 50 Z
      Ratka 2 75 Z
      Mühldorf 2018 Gabčíkovo 2 65 Z
      2019 Podolínec 1 30 Z
      Neumarkt/Oberpfalz 2018 Vyšehradné 1 3 Z
      Passau 2016 Malá Lúč 1 1 Z
      Roth 2018 Nacina Ves 1 63 Z
      Straubing, Stadt 2017 Krížová Ves 1 31 Z
      2019 Divín 2 76 Z
      Lieskovec 1 55 Z
      Ratka 1 46 Z
      Traunstein 2016 Bzovík 1 2 Z
      Weilheim 2017 Lučenec 1 32 Z
      Cerová 1 8 Z
      Verbringungen nach Ungarn (01.01.2015 – einschließlich 31.08.2020)
      Abfertigende Behörde Jahr Bestimmungsort/Zielort Anzahl Transporte Stückzahl Zucht/Mast
      Amberg-Sulzbach 2019 Tiszasüly 3 94 Z
      Gödöllő 1 32 Z
      2020 Tiszasüly 8 239 Z
      Pély 4 122 Z
      Aparhant 1 31 Z
      Jászberény 3 91 Z
      Ansbach 2015 Bugyi 1 48 Z
      Sárszentlőrinc 2 95 Z
      Kiskunlacháza 2 97 Z
      2019 Tiszasüly 1 46 Z
      Augsburg 2018 Tiszasüly 2 192 Z
      2019 Aparhant 1 83 Z
      Bayreuth 2019 Tiszasüly 7 297 Z
      2020 Tiszasüly 12 341 Z
      Pély 3 87 Z
      Cham 2015 Fertőszentmiklós 1 1 Z
      Deggendorf 2017 Pusztavám 1 1 Z
      2020 Jászberény 1 32 Z
      Tiszasüly 4 114 Z
      Aparhant 1 80 Z
      Dillingen 2018 Gyepükaján 1 5 Z
      2020 Tiszasüly 5 136 Z
      Jászberény 1 31 Z
      Ingolstadt 2020 Arpahant 1 28 Z
      Miesbach 2015 Dunaszeg 3 42 Z
      2016 Bugyi 1 28 Z
      Tompa 1 68 Z
      2017 Kemenesmagasi 1 32 Z
      2018 Magyarnándor 1 32 Z
      2019 Tiszasüly 3 85 Z
      Jászberény 2 117 Z
      Tárkány 1 1 Z
      2020 Tiszasüly 6 197 Z
      Nagyalásony 2 30 Z
      Jászberény 1 32 Z
      Mühldorf 2015 Táplánszentkereszt 1 30 Z
      Egyházasrádóc 1 28 Z
      2016 Kiskunlacháza 1 33 Z
      Bugyi 2 65 Z
      2018 Bugyi 1 32 Z
      2019 Arpahant 1 29 Z
      Tiszasüly 3 90 Z
      Kemenesmagasi 2 43 Z
      Kenyeri 2 61 Z
      2020 Jászberény 3 93 Z
      Tiszasüly 12 385 Z
      Pély 2 62 Z
      Oberallgäu 2015 Gyepükaján 1 2 Z
      2016 Takácsi 1 59 Z
      2018 Nagyalásony 2 64 Z
      Ostallgäu 2015 Szabadhidvég 1 22 Z
      2016 Takácsi 2 118 Z
      Tompa 4 240 Z
      2018 Nagyalásony 2 61 Z
      2020 Pely 1 31 Z
      Rosenheim 2020 Arpahant 2 116 Z
      Schwandorf 2019 Jászberény 1 60 Z
      Straubing, Stadt 2017 Bugyi 8 241 Z
      Tompa 1 46 Z
      2019 Arpahant 1 82 Z
      Tiszasüly 10 288 Z
      2020 Tiszasüly 2 116 Z
      Straubing-Bogen 2017 Újtikos 1 1 Z
      Traunstein 2020 Csertő 1 31 Z
      Weilheim 2018 Nagyalásony 2 47 Z
      2019 Tiszasüly 2 45 Z
      Aparhant 1 30 Z
      2020 Tiszasüly 7 118 Z
      Jászberény 2 28 Z
    3. Welche Speditionen waren mit den Transporten beauftragt?
      Die Angabe der mit den Transporten beauftragten Speditionen ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig.
    1. An wie viele verschiedene Empfänger (Privatpersonen oder juristische Personen) gingen diese Rindertransporte aus Ungarn und Slowenien?
      Über die Anzahl der Empfänger liegen der Bayerischen Staatsregierung keine Informationen vor.
    2. Wie überprüft die abfertigende Behörde, dass die Rindertransporte bei Bestimmungsorten als Sammelstellen tatsächlich neu gruppiert werden?
      Die Veterinärbehörden in Bayern sind rechtlich nicht befugt, den Verbleib, die Nutzungsrichtung und die Lebensdauer von Nutztieren in Drittländern zu kontrollieren. Der Bayerischen Staatsregierung liegen daher keine Informationen über den weiteren Verbleib der Rinder nach Ankunft an der Sammelstelle in einem anderen Mitgliedstaat vor. Siehe auch Antwort zu Frage 6 C.
    3. In welcher Weise setzt sich die bayerische Staatsregierung auf Bundesebene und europäischer Ebene für ein Verbot des Exportes von Rindern in EU-Drittstaaten ein?
      Bayern will keine Tiertransporte von Bayern in weit entfernte Drittstaaten. Tagelange Transporte lebender Tiere sind grundsätzlich mit dem Tierschutz nicht vereinbar. Das Umweltministerium hat im Frühjahr 2019 im Rahmen des rechtlich Möglichen Regelungen erlassen, um solche Transporte aus Bayern heraus zu unterbinden. Damit diese Regelungen nicht mehr bewusst umgangen werden können, müssen Schlupflöcher im Europäischen Recht geschlossen werden. Das Umweltministerium hat deshalb von der EU-Kommission rechtliche Nachbesserungen im Zusammenhang mit der für 2023 angekündigten Novellierung der in der EG-Verordnung Nr. 1/2005 geregelten Tierschutzvorschriften gefordert. Insbesondere sollen Versorgungsstellen in Drittstaaten entsprechend der EU-Anforderungen zertifiziert und veröffentlicht werden. Zudem fordert das Umweltministerium einen Echtzeit-Zugang zu Navigationsdaten der Transportfahrzeuge während des Transports und dass die Transportzeit für Schlachttiere und nicht abgesetzte Tiere EU-weit generell auf acht Stunden begrenzt wird. Zur Vermeidung von Tiertransporten sollen zudem Alternativen wie Fleischexporte, Gefriersperma oder Embryonen in der EU gefördert werden.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel