Warum Grün?

Warum Grün wählen?

Zu ihrem weiteren Ausbau wollte die Atomindustrie vor 30 Jahren in Wackersdorf eine Wiederaufbereitungsanlage für Atombrennstäbe bauen. Tausende Menschen und als einzige politische Partei die Grünen, kämpften dagegen. Weder die rigorosen Polizeieinsätze, noch die diskriminierenden Reden des Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß hielten die Gegner auf. Die Betreiber gaben ihr Vorhaben auf, es kam nicht zum Bau der Anlage. Das war für mich der Anlass, erstmals Grün zu wählen.

Den Kampf gegen die Atomwirtschaft führen wir Grünen noch heute.
Unser Einsatz für viele weitere Bereiche aber hat uns stark gemacht, die Politik im Bund und in den Ländern kommt an uns nicht mehr vorbei. Heute sind Grüne an Landesregierungen beteiligt, stellen einen Ministerpräsidenten, andere sind Landräte oder Bürgermeister.

Grün wählen heißt, eintreten:

Agrarwende

Agrarwende

Agrarwende

Für die Agrarwende, hin zu einer modernen Landwirtschaft ohne Massentierhaltung, ohne Chemie, von Bauern verantwortet und nicht von Investoren.


Export

Gegen die Exportorientierung der deutschen und der EU-Agrarpolitik, die unsere Bauern zu Billigproduzenten macht und so Existenzen in Afrika vernichtet.

Export

Export


Fluchtursachenbekämpfung

Fluchtursachenbekämpfung

Flucht­ursachen­bekämpfung

Für Fluchtursachenbekämpfung durch Projekte zur Ernährungssicherung in den Herkunftsländern und Hilfe zur Selbsthilfe anstatt dauerhafter Lebensmittellieferungen, Rüstungsexporten und Zäunen.


Integration

Gegen eine Sozialpolitik, die ausgrenzt statt zu integrieren und so unser Land weiter spaltet.

Integration

Integration


Bildung

Bildung

Bildung

Für eine Schulpolitik der Chancengleichheit, die kein Kind zurückläßt und weder Herkunft noch sozialen Stand über den Zugang zu Bildung entscheiden lässt.


Verkehr

Gegen eine Verkehrspolitik zu Gunsten einer nicht zukunftsfähigen Automobilindustrie ohne Mobilitätssicherung durch Bus und Bahn.

Verkehr

Verkehr


Energie

Energie

Energie

Für eine Energiewende hin zu regenerativer Erzeugung statt weiterem Raubbau an unseren fossilen Energieträgern.


Klimaschutz

Gegen eine Klimapolitik die in Johannesburg und Paris Zielvereinbarungen unterschreibt, ohne ernsthaft an deren Erreichung zu arbeiten.

Klimaschutz

Klimaschutz


Gesundheit

Gesundheit

Gesundheit

Für eine Gesundheitspolitik in der Pflegekräfte und Erziehungsberufe hohe Wertschätzung genießen, die Sondereinrichtungen wie Frauenhäuser und Stätten der Jugendhilfe sichert und dauerhaft gut finanziert.


Flächen­verbrauch

Gegen eine Siedlungspolitik, die mit Flächen sorglos umgeht und Mensch wie Natur die Lebensgrundlage nimmt.

Flächenverbrauch

Flächenverbrauch


Grün wählen heißt, sich mit vielen einig zu wissen, die mit der politischen Ignoranz nicht mehr einverstanden sind!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.